Die Frauengemeinschaft aus Hildfeld

Im Nachkriegsjahr 1948 schlossen sich die Hildfelder Frauen unter Pfarrer Dr. Tippman im Paramentenverein zusammen: Zu den ersten der Stunde gehörten:

Anna Grosche (Groschens),
Franziska Appelhans (Appelhanses)
Hedwig Padberg (Wilken),
Johanna Padberg (Padberges),
Maria Padberg (Koches),
Maria Sauerwald (Linden),
Therese Padberg (Tewes),
und Josefa Padberg (Singes).

Diese nähten, stickten, häkelten, strickten und wuschen die Kirchenwäsche. Besonders in der Karnevalszeit trafen sich dann alle Frauen zum Kaffeetrinken.

Daraus entstand die Frauengemeinschaft, die zuerst von Josefa Padberg (Singes) geführt wurde. Danach übernahmen Josefa Padberg (Wülwes) und später Cilli Sauerwald (Schulen) die Führungsaufgabe. Von 1985 an leitete Rosalia Padberg (Rosenthals) die Frauengemeinschaft bis 1998 Ingeborg Appelhans den Vorsitz übernahm. Rita Tausch wurde 2006 als erste Vorsitzende gewählt und übergab das Amt 2014 Silke Thiele (Steins), die nun als erste Vorsitzende die Frauengemeinschaft Hildfeld anführt.

Die Frauengemeinschaft ist in vielen Bereichen der Dorfge­meinschaft vertreten. Sie kümmert sich um die Dorfgestaltung und
bei vielen Vereinsfesten ist sie ebenfalls tatkräftig und mit guter Feierlaune anzutreffen.

Vor allem der Frauenkarneval wird von den Frauen der Gemeinschaft und darüber hinaus, gestaltet und gefeiert. So finden sich jedes Jahr 10-12 Frauen, die ein witziges Programm mit vielen Sketchen und Liedern erstellen. Außerdem wird das Programm von der Funkengarde des Karnevalsvereins und der Frauentanzgruppe mitgestaltet.


Desweiteren wurden Ausflüge und Besichtigungen organisiert. So stellt die Hildfelder Frauengemeinschaft eine ausgezeichnete Bereicherung des Dorflebens dar.

Aktualisierung: 20.02.2017 - 19:15 / Redakteur: Webmaster www.hildfeld.de
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Ein paar Bilder von Frauenkarneval